• Belsoft AG
  • Hauptsitz (Zürich)
  • Tel: +41 44 388 13 31
  • Zweigstelle Pfäffikon (SZ)
  • Tel: +41 55 410 55 50
  • Zweigstelle Widnau (SG)
  • Tel: +41 71 727 75 75
  • info@belsoft.ch

News

Belsoft CEO @ IBM Partnerworld Leadership Conference 2012 in New Orleans

Freitag, 09.03.2012


Die diesjährige Partnerworld Leadership Conference fand in New Orleans statt. Übrigens die Stadt, welche IBM aus all ihren 24 Smarter Cities Städten zur Referenz-Stadt erkoren hat. Die Smarter Cities Projekte von IBM haben zum Ziel, aufgrund von Informatik und Technologie, Ressourcen-Probleme von Grossstädten zu lösen, wie z.B. die gezielte Wasser- und Strom-Versorgung, die gesamthaft betrachtete Verkehrsführung uvm. Weitere Informationen zum IBM Smarter City Projekt finden Sie hier.

Auch in diesem Jahr war wieder das gesamte Top-Management von IBM an der Konferenz anwesend, inklusive der neuen President und CEO Ginni Rometty.
IBM präsentierte ihre strategischen Themen für das aktuelle Jahr, die wie folgt zusammengefasst werden können:

Cloud

Aus Sicht von IBM wollen Kunden künftig immer weniger Infrastrukturen wie Server oder generell Technologie-Systeme beschaffen, implementieren und unterhalten, sondern Services beziehen, die sie bei der Realisation ihres Businesses optimal unterstützen. Was es für die Bereitstellung eines entsprechenden Services benötigt kümmert den Kunden nicht - er ist lediglich am Service zu einem Preis pro Monat interessiert und möchte keine Vorinvestitionen mehr tätigen.
IBM trifft sehr viele Vorkehrungen, damit ihre Technologie, Systeme und Lösungen optimal als Cloud Services angeboten werden können und motiviert die Business-Partner für ihre Kunden optimierte Lösungen zu entwickeln.

Analytics

Das Auswerten vorhandener Daten in einem Unternehmen wird immer zentraler. Die Macht der Daten werde generell unterschätzt, d.h. aufgrund der Analyse von Daten weiss man, wo man Geld verdient und wo nicht. So verlässt man sich nicht nur auf das Gefühl. Entscheide können schneller, fundierter und zielgerichteter getroffen werden.
IBM hat in den letzten Jahren dutzende von Firmen aufgekauft und deren Lösung in das Analytics Portfolio integriert. Heute verfügt IBM über eine Angebotspalette, die kaum Wünsche offen lässt.

Smarter Commerce

Unter Smarter Commerce versteht IBM den gezielten Lösungsverkauf - im Gegensatz zum Produkteverkauf. Dabei spielen verschiedene Faktoren zusammen, wie die gesamten Collaboration-Themen, Kundenverständnis und ein Lösungsportfolio, das dem Kunden eine Antwort auf sein Bedürfnis gibt und nicht nur Technologie und Systeme zur Verfügung stellt.

Belsoft ist heute in den Bereichen Cloud und Smarter Commerce bereits sehr gut aufgestellt und unsere Vorstellungen über das künftige Business decken sich zum grossen Teil mit denen von IBM. So bieten wir heute bereits zahlreiche Cloud Services an, die jeweils zu einem Grossteil auf IBM Technologie basieren.
Neben den strategischen Informationen hatte ich an der Konferenz viele Gelegenheiten, mich mit IBM Executives und Business-Partnern, aus der Schweiz oder anderen Orten der Welt, auszutauschen. An so einer Konferenz , bei der IBM ihre wichtigsten Partner der ganzen Welt für den gemeinsamen Austausch einlädt, wird bewusst, wie klein der IT-Markt der Schweiz ist und wie fortgeschritten die genutzte Technologie eingesetzt wird.


Nachfolgend haben wir Ihnen die öffentlich zugänglichen Videos einzelner Sessions aufgeführt.

Watch live streaming video from ibmpartnerworld at livestream.com

Gerne stehe ich Ihnen auch persönlich für weitere Informationen zur Verfügung. Freundlichst,

Urs Bühler

+41 44 388 13 31
urs.buehler@belsoft.ch

 
 
Weitere Informationen
EmpfehlenEmpfehlen Seite bewertenSeite bewerten TopTop Bookmark and Share